Testbericht

Hallberg-Rassy 412

marina.ch Ausgabe 55 / Oktober 2012

Hallberg-Rassy 412

Mit der «Hallberg-Rassy 412» setzt die schwedische Traditionswerft einen weiteren Meilenstein. Die grösste je von Hallberg-Rassy gebaute Achtercockpit-Yacht überzeugt mit einem ausgewogenen Konzept und überrascht mit viel Komfort.

Southampton, Ende September. Im Anschluss an die Southampton Boatshow findet die erste Testserie für die European Yacht of the Year statt. «marina.ch» ist eines der zehn europäischen Magazine, die in der Jury vertreten sind – pro Land ist nur ein Magazin mit dabei. Das Wetter: very british. Will heissen: Regen, tiefe Wolken und viel Wind. Werftchef Magnus Rassy strahlt trotzdem, als er mich an Bord begrüsst. Ihn bringt so leicht nichts aus der Ruhe und er weiss: Auf seine Yachten ist Verlass. Der Wind bläst mit gut 20 Knoten, heftig sind aber vor allem die Böen und gleichzeitigen Dreher. Praktisch aus dem Nichts heraus dreht der Wind zwischendurch um bis zu 30 Grad und die Instrumente zeigen als Böenspitze über 40 Knoten an… Die HR 412 ist mit einem neuen «FatFurl»-Rollgross von Elvstrøm ausgestattet. Dank einem speziellen «Kopfbrett» war es erstmals möglich, ein in den Mast gerolltes, ausgestelltes Grosssegel mit einem überrundeten Achterliek zu konstruieren. Beim Test kommt dieser Vorteil allerdings nicht zum Tragen: Sowohl das Grosssegel als auch die Genua sind einige Umdrehungen eingerefft. Die Yacht rauscht ruhig und ohne Probleme durch die kleinen Wellen vor Southampton – weil das Revier so schmal ist, baut sich praktisch keine Welle auf. Dass der Rumpf sehr steif gebaut ist, spürt man spätestens, wenn die erste richtige Böe einfällt. Der leicht zunehmende Ruderdruck verschwindet umgehend, sobald etwas Druck aus dem Grosssegel abgelassen wird. Apropos: Gegenüber den früheren Yachten hat Germán Frers bei der HR 412 ein etwas schlankeres, dafür tieferes Ruderblatt gezeichnet. «Auch wenn man viel Erfahrung hat, ist doch jedes Modell eine Weiterentwicklung», erklärt Magnus Rassy. «So viel Volumen mit so guten Segeleigenschaften zu kombinieren, wäre vor ein paar Jahren noch nicht möglich gewesen.»

marina.ch

«marina.ch» das führende Yachtmagazin der Schweiz, erscheint monatlich in deutscher und französischer Ausgabe.

Jetzt gratis Probeabo bestellen