Motorboote

Bowrider kaufen

Die Ausfahrt im Bugbereich sitzend geniessen

Aktuelle Angebote aus unserer Bootsbörse

Alle 443 Angebote anzeigen
Bowrider

Bowrider

Was ist ein Bowrider

Ein Sportmotorboottyp, der erstmals von den US-Amerikanern in Serie gebaut wurde. Wer in einem Bowrider als Passagier mitfährt, genießt die Ausfahrt im Bugbereich sitzend (oder liegend) und «reitet» somit sinnbildlich im Bug über die Wellen (bow=Bug).
Im Gegensatz zur klassischen Aufteilung für Sportboote, wo die Passagiere meist im mittleren und hinteren Bereich der Boote Platz nehmen, sind Bowrider eher pragmatisch ausgelegt. Sie geben mehr Passagieren Platz und/oder bieten zusätzliche Liegefläche für Sonnenhungrige. Was sich häufig in weniger Stauraum für Gepäck, Fender etc. auswirkt. Manche Hersteller bieten Formteile an, mit denen der «offene Bugbereich» verschlossen werden kann.

Konzipiert für sportliche Aktivitäten

Bowrider sind meist als Gleiter konzipiert und werden entsprechend gerne für sportliche Aktivitäten wie Wasserskifahren, als Zugboot für Tubes oder ganz entspannt als Daycruiser für den Ausflug mit der Familie genutzt.

Nachteile eines Bowriders

Am Bowrider wurde mitunter kritisiert, dass er bei relativ hohem Seegang vor allem bei (langsamer) Verdrängerfahrt und buglastigem Gewichtstrimm im Bugbereich volllaufen kann. Darauf reagierten die meisten Hersteller u.a. mit dem Einsatz von selbstlenzenden Cockpits.

Alle 443 Angebote anzeigen

Populäre Hersteller