Testbericht

Hallberg-Rassy 43 Mk II

marina.ch Ausgabe 10 / April 2008

Hallberg-Rassy 43 Mk II

Hallberg-Rassy ist bekannt für sorgfältige Modellpflege, statt häufige Modellwechsel. Kleine Optimierungen werden laufend vorgenommen, wenn die Schweden aber die Typenbezeichnung ändern, dann ist sicher einiges neu. So geschehen zuletzt bei der «Hallberg-Rassy 43 Mk II».

Ein Bootstest in den schwedischen Schären ist immer etwas Besonderes. Vor allem weil – im Gegensatz etwa zum Mittelmeer oder auch zu den häufig hierzulande herrschenden Bedingungen – fast immer 3 Beaufort oder mehr zu erwarten sind und die getestete Yacht ihr wahres Gesicht bei relativ rauen ­Bedingungen zeigen muss. Werftchef Magnus Rassy, bei allen Tests wenn irgendwie möglich immer selber mit an Bord, bevorzugt dabei allerdings ruhiges Wetter. Nicht etwa, weil ihm Wind oder Wellen etwas anhaben könnten, aber «dass eine HR bei viel Wind gut segelt, muss ich niemandem mehr beweisen. Vielmehr geht es mir darum, den Leuten zu zeigen, was unsere Yachten bei LeichtwindBedingungen können.»

marina.ch

«marina.ch» das führende Yachtmagazin der Schweiz, erscheint monatlich in deutscher und französischer Ausgabe.

Jetzt gratis Probeabo bestellen