Testbericht

Boarncruiser 1100 Elegance

marina.ch Ausgabe 83 / Juli / August 2015

Boarncruiser 1100 Elegance

Seit gut 50 Jahren baut De Boarnstream solide, traditionelle Stahlyachten. Mit der Elegance-Linie hat die niederländische Werft nun einen grossen Schritt vorwärts gemacht. Beim Test der «Boarncruiser Elegance 1100 Sedan» zeigte sich, dass damit ein stimmiges Gesamtpaket entwickelt wurde.

«Semi-custom» ist im Bootsbau ein Modebegriff, mit dem viele Werften zu punkten versuchen. Oftmals geht es dabei allerdings nur darum, dass die Kunden die Holzart des Interieurs und die Polsterfarbe bestimmen dürfen. Vielleicht kann noch zwischen unterschiedlichen Kabinen-Layouts gewählt werden oder zwischen verschiedenen Motorisierungen. Anders bei De Boarnstream. Die 1964 im niederländischen Jirnsum gegründete Werft baut ihre Yachten in hohem Mass nach Kundenwunsch. Gründer und Eigner Henk Hokwerda ist stolz darauf, dass von den mittlerweile über 1000 ausgelieferten Boarncruiser-Yachten jede ein Unikat ist. «Eine Yacht, die so einzigartig ist wie Sie», verspricht De Boarnstream in den Prospekten. Papier ist bekanntlich geduldig, aber Importeur Rolf Müller bestätigt die Aussage. «Ich musste mich zuerst selber an diese Situation herantasten», erzählt er von seinen Erfahrungen nach der ersten verkauften Yacht. «Der Rumpf und das grundsätzliche Konzept sind gegeben, aber dann wächst das Boot zusammen mit dem zukünftigen Eigner. Werftbesuche während der Bauphase sind mehr als nur eine Formsache, bis zuletzt sind immer wieder Anpassungen möglich.» So entstehen Yachten, die auf die Bedürfnisse ihrer zukünftigen Eigner zugeschnitten sind. Was diese wiederum entsprechend glücklich macht.

marina.ch

«marina.ch» das führende Yachtmagazin der Schweiz, erscheint monatlich in deutscher und französischer Ausgabe.

Jetzt gratis Probeabo bestellen