Testbericht

Capelli Tempest 570

marina.ch Ausgabe 93 / Juli / August 2016

Capelli Tempest 570

Mit dem neuen «Capelli Tempest 570» präsentiert die Promot AG ein vielseitiges, stimmiges Schlauchboot. Dass es in Kombination mit einem passenden Yamaha-Aussenborder zu einem besonders günstigen Nettopreis erhältlich ist, macht das Ganze noch attraktiver.

Die Idee ist klar: Mit einer attraktiven Preisgestaltung sorgt die Promot AG dafür, dass Capelli-Boote in der Schweiz praktisch ausnahmslos mit YamahaAussenbordern ausgerüstet werden. Der publizierte Nettopreis gilt nämlich ausschliesslich beim Kauf des entsprechenden Bootes mit einem passenden Yamaha-Motor. Die Kombination hat es dann aber in sich: Preis des Bootes plus Preis des Motors und fertig. Keine versteckten Gebühren, keine Montagekosten – nur noch Benzin einfüllen und losfahren. Spätestens dann, also beim Losfahren, rücken die ganzen Überlegungen zu den Anschaffungskosten sowieso in den Hintergrund. Das Boot beschleunigt gut, der Yamaha F 130 AET kann seine ganze Kraft ausspielen. 100 PS würden für das rund 725 kg schwere Capelli Tempest 570 sicher ausreichen, aber weil der Hersteller explizit die 130 PS erlaubt, macht eine entsprechende Motorisierung Sinn. Der Rumpf mit einer gemässigten V-Form im Bug ist für eine angenehme Gleitfahrt im mittleren Geschwindigkeitsbereich ausgelegt – bis ins Heck gezogene Kimmkanten sorgen für zusätzlichen Auftrieb und für Stabilität. Tatsächlich gleitet das Boot wie auf Schienen und bietet entsprechend unbeschwerten Fahrspass. Auch enge Kurven oder schnelle Ausweichmanöver sind kein Problem.

Aktuelle Inserate

marina.ch

«marina.ch» das führende Yachtmagazin der Schweiz, erscheint monatlich in deutscher und französischer Ausgabe.

Jetzt gratis Probeabo bestellen