Testbericht

Saga 415

marina.ch Ausgabe 44 / September 2011

Saga 415

Wer gerne viel Platz hat an Bord, ist mit einer «Saga 415» gut bedient. Das Flaggschiff der norwegischen Traditionswerft bietet auf drei Ebenen ein grosszügiges Raumangebot und sechs Schlafplätze. Als Konkurrenz zu schweren Stahlyachten schneidet das Boot damit gut ab.

Die Saga 415 ist ein klassischer Halbgleiter. Mit dem Gashebel ganz vorne liegen gut 30 Stundenkilometer drin – eine Geschwindigkeit, die wohl kaum je gefahren wird. Vielmehr sind in den meisten Fällen wohl etwa 10 Stundenkilometer angesagt. Eine ruhige Marschfahrt, bei der Lärmpegel und Kraftstoff-Verbrauch auf ein angenehmes Niveau sinken. Bernhard Schori, Hafenwart der Hochmuth Port de Sugiez AG am Murtensee und stolzer Besitzer der von uns getesteten Saga 415, spricht aus Erfahrung: «Bei diesem Boot geht es doch nicht darum, rassig über den See zu donnern, sondern gemütlich von A nach B zu fahren. Zudem sinkt der Verbraucht bei meinem Boot auf etwa 5 l pro Stunde.» Für ein Boot von rund 8 Tonnen, ausgerüstet mit einem Volvo Penta D6-330, ist das ein guter Wert.

marina.ch

«marina.ch» das führende Yachtmagazin der Schweiz, erscheint monatlich in deutscher und französischer Ausgabe.

Jetzt gratis Probeabo bestellen