Hochmuth Bootsbau AG

Bootstest Filter


marina.ch

Die Testberichte der Motor- und Segelboote werden uns von dem nautischen Magazin marina.ch zur Verfügung gestellt.

Sunbeam 40.1

Bootstest Sunbeam 40.1

Testbericht marina.ch Ausgabe 86 / November 2015

Die neue «Sunbeam 40.1» bietet ein grosses Cockpit, je eine Sonnenliegefläche im Bug und im Heck und grosszügige Platzverhältnisse unter Deck. Genauso wichtig sind aber das funktionale Deckslayout, das problemlose Handling mit kleiner Crew, die guten Segeleigenschaften und die steife Konstruktion. Der Schöchl-Werft ist einmal mehr ein grosser Wurf gelungen.

Sunbeam ist bekannt für seegängige, sichere Yachten. Entsprechend haben Mittelcockpit-Yachten mit einer grossen Eignerkabine im Heck bei der Werft aus dem österreichischen Mattsee Tradition. Um auf die Nachfrage nach mehr Kabinen und Kojen reagieren zu können, realisierten Manfred und Gerhard Schöchl nun erstmals eine 40-Fuss-Yacht mit Achtercockpit. Diese Konfiguration ermöglicht es, die neue 40.1 mit einer Eignerkabine im Bug und einer oder zwei Achterkabinen anzubieten. «Um unserem Anspruch an die Sicherheit trotzdem gerecht werden zu können, haben wir einen kleinen Kunstgriff einfliessen lassen», erklärt Gerhard Schöchl. «Direkt hinter der Position des Steuermannes bleibt genügend Platz für einen freien Durchgang und eine erhöhte Querducht über die ganze Breite.» So hat der Steuermann trotzdem das Gefühl, nach allen Seiten geschützt zu sein. Und noch eine Premiere ist bei der wiederum vom slowenischen Konstruktionsbüro J&J Design entworfenen neuen Sunbeam auf den ersten Blick festzustellen: Erstmals präsentiert die Werft eine Yacht mit zwei Steuerrädern. «Ich war zuerst skeptisch», gibt Manfred Schöchl unumwunden zu. «Um ganz sicher zu sein, dass das Layout wirklich funktioniert, haben wir aus Styropor ein 1:1-Modell gebaut und dort auch die Winschen und alle Beschläge platziert. Der Aufwand hat sich gelohnt – ich bin der Meinung, die Ergonomie rund um den Steuerstand ist hervorragend.» Tatsächlich findet der Steuermann verschiedene bequeme Positionen, geniesst sowohl stehend als auch sitzend einen guten Überblick und hat beidseitig problemlos Zugriff auf die Grossschotwinsch. Bei Bedarf kann die Grossschot aber auch belegt werden, so dass die Winsch für die Genua oder den Gennaker frei wird. Weitere Details, die auffallen, sind die langen Cockpitbänke (über 1,80 m), der solide Cockpittisch, die breiten, stolperfreien Gangboards, das grosse Vordeck und die bündig eingesetzten Decksluken ohne Rahmen. Grossen Wert legten die Schöchls bei der Konzeption der 40.1 auch auf die Funktionalität der Badeplattform. Sie ist bündig im Spiegel eingelassen und kann elektrisch heruntergeklappt und wieder hochgezogen werden. Wenn sie geöffnet wird, klappt automatisch ein kleiner Tritt hinaus, um von der erhöhten Querducht einfacher hinuntersteigen zu können. Die solide Badeleiter ist sauber verstaut und mit zwei praktischen Haltegriffen versehen. Die Heckdusche ist backbordseitig untergebracht und sowohl von der Badeplattform als auch vom Cockpit aus erreichbar.

Sunbeam 40.1 - Viel Platz an der Sonnegesamten Testbericht herunterladen (PDF | 1.5 MB)
Uninautic