Testbericht

Buster Magnum M5

marina.ch Ausgabe 92 / Juni 2016

Buster Magnum M5

Buster ist seit Jahren bekannt für robuste, sichere Aluminium-Boote. Mit der neuen «Buster Magnum M5» setzt die finnische Marke, die seit Anfang Jahr zum YamahaKonzern gehört, noch einen oben drauf. So schnell war ein offenes Aluboot noch nie.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Motorisiert mit einem 350-PS-Yamaha-Aussenborder schafft die gut 7 m lange und inklusive Motor weniger als 1500 kg schwere Magnum M5 über 100 Stundenkilometer! Das Boot fliegt im wahrsten Sinne des Wortes. Nur ganz hinten im Heck hat die Schale noch Kontakt zum Wasser. Ein unglaubliches Gefühl. Und wer sich – nach einem ersten Herantasten an diese Geschwindigkeits-Dimension –  dann noch wagt, über Wellen oder in enge Kurven zu fahren, staunt gleich nochmal. Die Magnum M5 meistert auch diese Herausforderungen ohne die kleinste Unsicherheit. Ein beruhigendes Gefühl für alle an Bord. Wobei an dieser Stelle gesagt sein soll, dass solche Geschwindigkeiten – gerade auf unseren doch relativ kleinen Schweizer Binnenseen – jederzeit die vollste Aufmerksamkeit des Fahrers erfordern. Alles passiert viel schneller, als man sich gewohnt ist…