noflash

Ihr Bootsmarkt für Occasionsboote

Mit über 3'300 Occasionsbooten und mehr als 180 professionellen Bootshändlern in der Schweiz, hilft Ihnen boot24.ch das passende Occasionsboot zu finden. Egal ob Sie ein Boot kaufen oder verkaufen möchten. Egal ob Sie am Computer sitzen oder unsere kostenlose iPhone / Android App unterwegs verwenden. boot24.ch bietet Ihnen den Bootsmarkt, den Sie sich wünschen. Und das seit über zehn Jahren. boot24.ch - Für alle die Boote lieben!

Mit der Sonne um die Welt

Mit der Sonne um die Welt

Es war eines der ehrgeizigsten Bootsbauprojekte der Neuzeit mit einem kühnen Unterfangen als Ziel. Vier Jahre nach seiner Fertigstellung in Kiel hat das grösste nur von der Kraft der Sonne angetriebene Boot der Welt bereits die Welt umrundet und danach zweimal den Atlantik überquert – und das ganz und gar ohne den Einsatz fossiler Brennstoffe, also kohlendioxidneutral. Derzeit liegt der 31 Meter lange und 15 breite Katamaran „TÛRANOR PlanetSolar“ im französischen Lorient. In 2014 sind weitere Expeditionen durch Mittelmeer, nach Westafrika und in den Südatlantik geplant. Als schwimmender Botschafter für regenerative Energien ist das aussergewöhnliche Schiff meist im Dienste der Wissenschaft unterwegs. In einer Kooperation mit der Universität Genf wurde voriges Jahr eine Meeresforschung in den Tiefen des Golfstroms betrieben.

Osmose: Ruhig bleiben

Osmose: Ruhig bleiben

Ein Thema, das jeden Interessenten, Käufer oder Eigner eines Kunststoffboots beschäftigt, ist die Osmose. Sie wird meist als Bläschenkrankheit oder „Gfk-Pest“ dramatisiert. Bereits diese alarmierenden, schaurigen Begriffe irritieren. Sie machen Angst.

Ein „Monster“, vom Ozean bezwungen

Ein „Monster“, vom Ozean bezwungen

Als Elsbeth im März des Jahres 2000 zur Flasche griff, ging ein Seufzer durch die Menge. Kaum eine(r) der Anwesenden hätte gedacht, dass die britische Königin jemals ein Seemonster taufen würde. Und schon gar nicht, dass ihr dabei ein schnöder Markenname über die Lippen kommen könnte. „Ich taufe Dich auf den Namen Team Philips“ rief ihre königliche Hoheit dem Monster zu. „Und wünsche Dir allzeit guten Wind!“ Den letzten Satz soll Queen Elizabeth allerdings eher gemurmelt als gesprochen haben – ein schlechtes Omen?

Allianz Suisse