BootsProfis.tv2 min Lesezeit

Dehler 41 DS – die Ausnahme der Regel?

Manche Decksalon Yachten sind um Klassen besser als ihr Ruf. Die BootsProfis haben das bewiesen

Dehler 41 DS – die Ausnahme der Regel?

Das Boot war klasse, die Besichtigungs-Möglichkeiten eher suboptimal. Doch die BootsProfis lassen sich von gewissen Nebensächlichkeiten nicht abschrecken und ziehen ihren Praxischeck gewohnt zuverlässig und kritisch durch.

veröffentlicht am 13.05.2022

Artikel vorlesen lassen

Die Bootsprofis suchten für zwei Kunden eine schicke Decksalon-Yacht. Alte Salzbuckel und Liebhaber der gefälligen Bootsformen zucken bei so einer Formulierung gerne zusammen: Chic und Decksalon? Gibt es so eine Kombination überhaupt?
Schließlich gilt die Decksalon-Yacht per se als typischer Kompromiss – zugunsten eines großzügigen bis Loft-artigen Innenraums wird an den Linien des Bootes „gefeilt“, leiden mitunter die Segeleigenschaften.

Dass dem nicht immer so sein muss, hat u.a. Dehler mit seiner DS-Serie (Decksalon) eindrücklich bewiesen. Und speziell die Dehler 41 DS machte in den vergangenen Jahren bei vielen Fachmagazin-Tests immer wieder Furore.

Praxis-Check der BootsProfis

Als die BootsProfis gemeinsam mit ihren Kunden schließlich auf Boot24 fündig wurden, war man also höchst gespannt, ob sich die gebrauchte Dehler 41 DS tatsächlich als Volltreffer erweisen würde. Soviel sei jetzt schon verraten: Das Boot bestand den Praxis-Check der BootsProfis mit Bravour.
Weniger erbaut waren Hendrik und Dominik jedoch von der Art und Weise, wie der zuständige Makler die Bootsbesichtigung durchführen wollte: Ohne Testschlag unter Segeln – ist das nicht ein bisschen verdächtig?
Dass sich letztendlich alles für alle Beteiligten in Wohlgefallen auflöste, erfahrt Ihr gegen Ende des Videos. Fazit: Es kann durchaus (kleine) Hindernisse auf dem Weg zur gebrauchten Traumyacht geben. Mit dem Dreamteam „Boot24 und BootsProfis“ gibt es aber immer eine Lösung…

Weiterführende Links